Spielberichte der 1. Männermannschaft

Saison 2019/20

VORBERICHT: Sa. 29.02.2020 18:00 Uhr Tuspo Nürnberg – HBC Nürnberg

Das Derby zur Primetime am Samstagabend um 18 Uhr in der Geschwister- Scholl- Realschule Nürnberg. Kommt das Spiel zu einer guten Zeit, schlechten Zeit oder ist es einfach egal?

Diese Frage stellen sich einige im Umfeld der Herren1, dass Trainergespann antwortet darauf ziemlich einsilbig, der Spielplan sieht es vor und so nehmen wir es hin. Denn in der Faschingswoche ist der Trainingsbetrieb nicht immer einfach zu gestalten. Zudem kommen einige kranke und verletzte Spieler hinzu. Jedoch hat das noch vorhandene Spielermaterial am Dienstag eine sehr gute und konzentrierte Trainingseinheit abgeliefert, um dem Trend der letzten Wochen entgegen zu wirken. Nach den sehr überschaubaren Resultaten aus den letzten beiden Spielen ist passend zum Aschermittwoch zwar Kaderstimmung angesagt gewesen. Jedoch muss man sagen, dass dennoch in den vergangenen Tagen ein Ruck durch die einzelnen Spieler ging, die klar verstanden haben, so kann es die restliche Saison nicht mehr weitergehen.

Und so steht man jetzt vor dem kommenden Saisonspiel gegen wen eigentlich? HBC? Post SV? Stein? Eibach? Jedenfalls ist es der große Nachbar, hat zwar in den letzten paar Jahren einiges umstrukturiert, aufgenommen und entwickelt. Eins ist jedenfalls klar: Seit 2017 dem wiedermaligen Aufstieg und seit der ununterbrochenen BOL Zugehörigkeit der Mannschaft des TuSpo gab es ausschließlich derbe Derbyklatschen gegen den HBC/Post SV. So kann man sagen gerade jetzt, wo es nicht läuft oder man geht es mutig an und sagt dort haben wir überhaupt nichts zu verlieren und können vieles versuchen und einiges testen und genau nur das kann auch das Credo der Jungs sein, versuchen als Team zu bestehen und sich weiterzuentwickeln. Gerade die Abwehr und der Rückzug, nicht gerade die Paradedisziplin der letzten Wochen muss definitiv im Vordergrund stehen. Die Jungs jedenfalls haben verstanden, dass die Saison noch nicht zu Ende ist und noch alles in Sachen Klassenerhalt möglich. Die Jungs werden am Samstag von Interimstrainer und Kapitän Rene Schoch betreut, der das eigentliche privat verhinderte Trainerteam vertritt. Und wer weiß vielleicht…

Der Kader wird sich kommenden Freitag herauskristallisieren, aber eins können die Zuschauer erwarten: Ein TuSpo Team, das kämpfen wird, wie es sich für ein Derby gehört.