Spielberichte der 1. Männermannschaft

Saison 2019/20

16.02.2020: TSV Wendelstein – Tuspo Nürnberg 40:30 (16:15)

TuSpo Männer bringen sich selbstverschuldet in akute Abstiegsgefahr!!!

Viel vorgenommen, viel geredet, viel im Training versucht umzusetzen und nichts bzw. sehr wenig ist davon am gestrigen Abend zu sehen gewesen.

Es ist schon nicht ganz einfach, zurzeit es positiv mit den TuSpo Herren zu halten, schon gar nicht Anhänger oder Sympathisant der Mannschaft zu sein. Denn was die Männer da boten, war schlicht weg nicht BOL tauglich. So verschlief man am Anfang mit unvorbereiteten Angriffen und einer viel zu löchrigen Abwehr die komplette Anfangsphase und ging folgerichtig gleich mit 6:1 in Rückstand. (8 Minute).

Nach der fälligen Auszeit wurde es gerade im Angriff wieder deutlich besser, es wurde der Ball mehr laufen gelassen und so brachte man sich selbst Tor um Tor wieder heran. Jedoch brachten die Gäste es zu keiner Zeit zu Stande, die Abwehr nur einigermaßen wie eine aussehen zu lassen, die Lücken gerade im Innenblock waren mehrere Meter groß. So konnte der Gastgeber fast nach Belieben über den Rückraum zum Durchbruch oder über den Kreis zu freie Würfe kommen. Dennoch ging es nach einer dürftigen ersten Hälfte mit nur einem Tor Rückstand in die Halbzeit. (16:15)

In der zweiten Hälfte dasselbe Bild, vorne funktionierte es noch die ersten 10 Minuten ganz gut, jedoch bekam man in der Abwehr keinen Zugriff. Egal was man an diesem Tage versuchte, so wurde die Abwehr von 6:0 auf 5:1 oder sogar Doppelter Manndeckung umgestellt, nichts Griff.

Der Knackpunkt im Spiel war sicherlich in der 48 Minuten bei 29:26 für Wendelstein, selbst in doppelter Überzahl für knapp eine Minute und mit eigenen Siebenmeter. Dieser ging nicht rein und die doppelte Überzahl wurde mit 2:0 verloren. Somit stand es dann 31:26. Was dann jedoch passierte darf schlichtweg einfach nicht so geschehen, die Gäste gaben sich 10 Minuten vor dem Ende bei fünf Toren hinten komplett auf. Vorne wurden, wie in der fast gesamten zweiten Hälfte, leichte Pass und Fangfehler fabriziert um dann nicht mal mehr zurückzulaufen. Oft liefen drei Angreifer gegen einen Abwehrspieler auf den eigenen Kasten zu und so trieben die Gäste den Spielstand bis auf 40:30 in die Höhe, damit ist der souveräne Heimsieg mit 29:20 im Hinspiel nach dieser charakterlosen Selbstaufgabe jetzt auch nichts mehr Wert und verlor den direkten Vergleich.

Alles in allem ein Tag zum vergessen, wobei ganz vergessen kann und sollte man das Spiel nicht. Hier stellen sich schon noch einige Fragen, wollen einige nicht? Ist Abwehr nicht auch eine Einstellungssache? Genauso wo waren die Leistungsträger in den letzten 15 Minuten? So muss sich auch Majcen als Spielertrainer selbstkritisch Fragen, warum er bei vier Tore Rückstand die letzte Viertelstunde nicht mehr aufs Feld kommt, gerade in einer Phase wo er gebraucht wurde. Aber auch einige andere, eben als Mannschaft es ist Teamsport und nur so kann man Erfolg haben!

Bitter waren sicherlich die Ausfälle, die eben gerade im Innenblock nicht mehr zu kompensieren sind. So fehlten mit Gall, Gruber, Hauenstein, Schlenker, Eggen, Forster alleine sechs Männer für den Innenblock; zudem kam mit Klauk, Hörl noch zwei Außen. Dass dies schon einige Wochen geht, ist bekannt und dass dies irgendwann an die Substanz geht, von der Abstimmung und dem Zusammenspiel ganz zu schweigen ist auch klar, jedoch ist es keine Entschuldigung für eine derartige Selbstaufgabe in einem so wichtigen Spiel.

Vielleicht kommt die Spielpause gerade zum richtigen Zeitpunkt. Jedoch sind die meisten kommenden Spiele gegen direkte Konkurrenten nun mehr vorbei und die restlichen Spiele sind meist gegen Teams aus der oberen Hälfte. So muss man noch gegen alle Teams von Platz 2-5 antreten, sicherlich nicht einfach, jedoch ist JETZT der Charakter aller und als Team gefragt will man nächste Saison nicht eine Klasse tiefer antreten.

Wir bedanken uns dennoch bei allen Zuschauern die dabei waren und hoffen Ihr unterstützt uns weiter…

Und hier zum Spielverlauf:
https://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaDokumentHBDE.woa/wa/nuDokument?dokument=meetingReportHB&meeting=6516244