Spielberichte der 1. Männermannschaft

Saison 2017/18

Vorschau auf den 23. Spieltag der BOL

Die Lage der Liga:

Nach einer Woche spielfrei nimmt die BOL Kurs auf die letzten beiden Spieltage. Vorne war eigentlich schon am Ersten Spieltag alles klar, der TV Roßtal nimmt wieder die Reise Richtung Landesliga Nord. Und konnte sich schon spätestens ab Weihnachten auf diese wieder vorbereiten. (Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!) Unten konnte sich der TV Bad Windsheim den regulären letzten Nichtabstiegsplatz sichern und ist nach dem Sieg gegen Feuchtwangen mit 16 Punkten von der Konkurrenz aus Nürnberg, Stadeln und Feuchtwangen nicht mehr einzuholen. Jedoch verbleibt für alle drei Teams die Hoffnung, dass am Ende vielleicht nur zwei Teams absteigen. Dies hat mit dem Ausgang aus den höheren Ligen und der Bezirksliga zu tun. Jedoch wird dies vielleicht erst nach dem beenden der eigenen Saison feststehen. Was aber die Lage noch Interessant macht alle drei Teams haben noch die Chance auf diesen drittletzten Platz, nachdem am letzten Spieltag auch noch Stadeln auf Feuchtwangen trifft, ist hier noch einiges an Spannung zu erwarten. Für unser Team bedeutet es nach dem Überraschungscoup gegen den Tabellendritten aus Lauf nochmal alles in die Waagschale zu werfen und den erst erkämpften Platz in den letzten beiden Spielen zu halten.

VORBERICHT: Sa. 07.04.2018 20:00 Uhr Tuspo Nürnberg – ESV Flügelrad

Am Samstag treffen die Jungs um Gall, Haripow & Co. auf den ESV Flügelrad, Anwurf zum letzten Heimspiel der Saison wird zwar um 20 Uhr sein, jedoch in ungewohnter aber bestens bekannter Herriedener Halle. Die eigentliche Heimspielhalle (GSR) ist schon in der Sommerpause.

Die Gäste haben zwar eine durchwachsene Saison erlebt, dennoch durch ihre individuelle Stärke nie etwas mit dem Abstieg zu tun gehabt. Und so rangieren die im Mittelfeld auf Platz 8 mit 17:23 Punkten. Denn wenn es mal eng wurde, konnten Sie sich auf ihre starken Stützen Neumüller, Honig und Denker und Lenker Frey verlassen. Das Hinspiel war ein sehr hitziges, in dem die Jungs um den damals 12fachen Torschützen Heimpel bis zur 50. Spielminute beim Stand von 26:26 mithalten konnten, jedoch zwei Zeitstrafen in den letzten Minuten besiegelte eine bittere 28:33 Niederlage.

Dass die Rückrunde mit nun mehr 9:9 Punkten besser ist zeigt nicht nur die Statistik, sondern Ausfälle werden in einer Regelmäßigkeit vom gesamten Team aufgefangen und jeder ist in der Lage Verantwortung zu übernehmen. So auch der 17- Jährige Reschab der eigentlich im ersten A- Jugendjahr noch steht „Es ist ein tollen Team in dem jeder junge Spieler ernstgenommen wird und auch Verantwortung übernehmen darf. Und das macht Spaß“: erzählte dieser sichtlich gut aufgelegt unter der Woche, nach seinen neun Toren. Aber auch der Rest ist mittlerweile voll bei der Musik.

Am kommenden Wochenende werden mit Ömer und Ehemann wieder zwei Spieler in den Kader rücken die unter der Woche gut trainiert haben. Dafür werden Schoch (privat) und Tannenberger der sich beim Training einen Bänderriss zugezogen hat nicht zum Einsatz kommen. (Gute Besserung!) Sonst sollte aber der Kader komplett sein. Egal wie, die Männer werden alles dafür geben um für das Hinspiel Revanche zu nehmen und die wichtigen Punkte für den 10. Tabellenplatz zu behalten.

!!!Es wäre wünschenswert wenn die Mannschaft von allen TuSpo- Anhängern egal ob Damen- oder Herrenmannschaft, wie auch von den Jugendmannschaften Unterstützung erhält. Lasst uns im Verein zusammenstehen und die Männer zum Sieg peitschen. Bis Samstag!!!