Spielberichte der 1. Männermannschaft

Saison 2017/18

13.01.2018: Tuspo Nürnberg – MTV Stadeln II 27:18 (11:7)

Starke Defensivleistung von Tuspo Nürnberg führt zu hochverdientem Auftaktsieg gegen direkten Konkurrenten MTV Stadeln II.

Das Handballjahr 2018 begann für Tuspo Nürnberg mit dem Nachholspiel gegen den Mitaufsteiger MTV Stadeln II. Bereits in der Vorwoche hatte sich die Truppe von Trainergespann Heimpel und Stanetter intensiv auf die richtungsweisende Begegnung mit einem Testspiel vorbereitet, um gleich im ersten Saisonspiel im neuen Jahr den ersten Heimsieg der Saison einfahren zu können.

Zu Beginn der Partie sah es zunächst jedoch danach aus, als wäre von der Vorbereitung nicht viel hängen geblieben: 1:4 nach fünf Minuten führte zu erster Ernüchterung bei Team und Fans des Tuspo Nürnberg. Fünf Minuten, die den Spielverlauf demonstrierten, vor dem Trainer Florian Heimpel vor der Partie noch gewarnt hatte: Leichte Ballverluste und unvorbereitete Abschlüsse führen zu schnellen Gegenstoßtoren des MTV Stadeln II.

Es wirkte, als wollte die Mannschaft von Tuspo Nürnberg die Warnung überprüfen, um dann jedoch eine beeindruckende Reaktion zu zeigen. Ab dieser kurzen „Testphase“ wurde der Matchplan strikt verfolgt, was auch zum gewünschten Ergebnis führte. Bis Minute 24 rührte das Defensivbollwerk um Abwehrchef Schäfer von nun an Beton an und die eigenen Angriffe wurden konsequent zu Ende gespielt. Nach einem 5:0 Lauf der Gastgeber musste Stadeln die erste Auszeit nutzen, die jedoch kaum Veränderung brachte. Es folgten weitere drei Tore ohne dabei einen Gegentreffer der Gäste schlucken zu müssen und aus einem 1:4 wurde nach knapp 24 gespielten Minuten ein 9:4 Zwischenstand. Ohne ihre stärkste Waffe, die Gegenstöße mangelte es den Gästen aus Fürth sichtlich an Möglichkeiten, den Abwehrblock zu durchdringen. Und selbst wenn dies gelang, scheiterten sie letzten Endes an einem vorzüglich aufgelegtem Thomas Zäller im Kasten von Tuspo Nürnberg.

Mit 11:7 ging es in die Pause und auch die zweite Hälfte gestaltete sich wie die erste Halbzeit: Stadeln biss sich im Positionsangriff weiterhin die Zähne an der Defensive von Tuspo aus. Die Gastgeber spielten hingegen im Angriff konsequent und kamen vor allem über ihre Rückraumschützen Filipp, Kassing und Haripow, oder die Kreisläufer Schwarz und Rusch zum Torerfolg.

10 Minuten vor Ende versuchten die Gäste nochmal durch eine Umstellung der Abwehrformation auf eine offensivere 4-2-Deckung Tuspo zu verunsichern und auf diese Weise doch nochmal in das Spiel zurückzukommen. Doch die Heimmannschaft ließ sich auch davon nicht aus der Ruhe bringen, setzte geschickt die Außen in Szene, die ebenso zuverlässig wie zuvor die Rückraumspieler die Angriffe vollendeten.

Am Ende stand ein hochverdienter 27:18 Erfolg auf der Anzeigentafel, der die Zuversicht, den Klassenerhalt durch eine erfolgreiche Rückrunde noch zu erreichen, stärkte. Der eingespielte Abwehrblock und das souveräne Angriffsspiel sind eine gute Ausgangssituation für die folgenden Spiele und führen mit Sicherheit zu weiteren Siegen. Vor allem wenn die Matchpläne so gut umgesetzt werden, wie in diesem Heimspiel.

Und hier zum Spielverlauf und Torschützen:
http://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaDokumentHBDE.woa/wa/nuDokument?dokument=MeetingReportHBFOP&meeting=6153525