Spielberichte der 1. Männermannschaft

Saison 2016/17

6. Spieltag: TSV Rothenburg II – Tuspo Nürnberg 22:26

Tuspo Nürnberg gewinnt das erste von vier „Endspielen“ im Jahr 2016 dank einer stabilen Abwehrleistung verdient mit 22:26 in Rothenburg und springt auf Rang zwei in der Tabelle.

Die Tuspo Männer zeigten sich in der Partie gegen Rothenburg weiter verbessert, so dass der nun fünfte Ligaerfolg in Serie nicht von ungefähr kommt. V.a. konnte Tuspo die zuletzt auftretenden „Auszeiten“, welche die Mannschaft in den bisherigen Spielen immer wieder zwischenzeitlich zurückwarfen, abstellen.

Anders als in vorherigen Spielen, als der Start ab und an etwas verschlafen wurde, spielte Tuspo von Beginn an konzentriert und erarbeitete sich direkt eine 2:0 Führung. Zwar konnte Rothenburg bis zum zwischenzeitlichen 5:5 die Partie noch ausgeglichen gestalten, lief in der Folge aber konstant einem Rückstand hinterher. Kurzfristige Sorglosigkeit vor der Pause lies die Rothenburger nochmal, durch zwei schnelle Gegenzüge, auf zwei Tore herankommen. Dieser Warnschuss sollte aber ausreichend sein, um die zweiten 30 Minuten wieder konzentrierter anzugehen.

Wie auch in der ersten Halbzeit startete Tuspo souverän und baute die Führung wieder auf die ursprünglichen vier Tore Vorsprung aus. Selbst eine komplette Manndeckung in der zweiten Hälfte gegen Spielertrainer Florian Heimpel half nichts. Grundstein für die gezeigte Kontinuität war ein schnelles Rückzugsverhalten und eine stabile Deckung. So konnte auch verschmerzt werden, wenn der eine oder andere Angriff nicht von Erfolg gekrönt war. Ball um Ball wurde wieder erkämpft oder pariert. Neben dem in der ersten Halbzeit gut aufgelegten Thomas Zäller, konnte auch Adrian Schauer in seinem ersten Ligaspiel für Tuspo Nürnberg in der zweiten Halbzeit überzeugen und v.a. bei den Siebenmetern den Rothenburgern zweimal den Schneid abkaufen.

Die Gastgeber probierten am Ende nochmal alles und versuchten mit einer offensiven Deckung schnelle Balleroberungen zu erzwingen. Jedoch zeigte dies bei der Mannschaft von Tuspo wenig Wirkung und es konnte der verdiente Sieg mit vier Toren Differenz eingefahren werden.

Durch diesen Erfolg steht Tuspo nun erstmals auf dem zweiten Tabellenrang, auf dem sie sich aber nicht ausruhen dürfen. Schon kommenden Sonntag gastiert mit der SG Schwabach/Roth II just jenes Team, das durch ihren Erfolg über den bis dato verlustpunktfreien MTV Stadeln II Rang zwei für Tuspo möglich machte. Auf großes Entgegenkommen dürfen die Schwabacher jedoch wohl trotz dieser Schützenhilfe nicht hoffen.

Tuspo spielte mit: Schauer, Zäller, Stannetter (2), Ehemann, Schäfer, Braun (2), Eber (4), Schoch (1), Heimpel (3), Ramsperger (1), Tannenberger (1), Gall (3), Rusch (9/4).

Bericht: Tobias Braun.