Spielberichte der 1. Männermannschaft

Saison 2019/20

02.02.2020: TSV Rothenburg II – Tuspo Nürnberg 22:28 (10:14)

Wichtige zwei Punkte im Abstiegskampf!

Die Herren I holen den so wichtigen Auswärtssieg in Rothenburg ob der Tauber. Vor einer gut besuchten Tribüne zeigte das Team von Allein-Coach Stannetter, der an diesem Tag auf seinen erkrankten Trainerkollegen verzichten musste, eine ansehnliche Leistung. Die ersten gut 20 Minuten gestalteten sich jedoch nicht so deutlich, wie es das Ergebnis zunächst vermuten lässt. Zunächst konnte sich keines der beiden Teams absetzen und es ging munter hin und her. In der Abwehr hatte man zuerst keinen Zugriff auf die quirlige Spielweise des Aufsteigers, der vermehrt über seine Außenspieler zu Torerfolgen kam. Gestützt auf einer nun guten, aggressiveren Deckung und einem Schauer im Tor, der sich nach anfänglichen Problemen mit starken Paraden gut in die Partie gefuchst hatte, konnten sich die Tusporaner in der 27. Minute erstmals auf 3 Tore absetzen. Zur Pause hatte man sich letztlich einen 10:14 Vorsprung erarbeitet und wollte in der zweiten Halbzeit weiter an der guten Leistung anknüpfen.

Und so startete man konzentriert in den zweiten Durchgang. Man konnte sich Tor um Tor absetzen. Ein besonderes Lob hat sich hierbei der Youngster Ecke verdient, der von Hauenstein immer wieder mit sehenswerten Anspielen an den Kreis versorgt wurde und das Spiel mit insgesamt 12 Toren beendete. Auch über die zweite Welle kam das junge Tuspo-Team zu guten Chancen und Torerfolgen. Dem temporeichen Angriff der Nürnberger war das Rothenburger Team an diesem Tag nicht gewachsen und musste vermehrt Zeitstrafen hinnehmen. Entgegen kam dem Tuspo hierbei auch, dass die Hausherren ihrem Unmut darüber freien Lauf ließen, lautstark beim Schiedsrichtergespann reklamierten und sich somit auch selbst dezimierten. Die daraus entstandenen Überzahlsituationen konnte die Mannschaft aus der Noris erfolgreich nutzen und so wuchs der Vorsprung bis zur 50. Minute auf 10 Tore (16:26) an. Ab diesem Zeitpunkt ließ man leider die Konzentration vermissen, die für ein noch deutlicheres Ergebnis notwendig gewesen wäre. So gab man dem Gastgeber die Gelegenheit das Endergebnis letztlich etwas zu beschönigen.

Abschließend bleibt zu erwähnen, dass man durch eine konzentrierte Mannschaftsleistung an beiden Enden des Feldes einen verdienten Auswärtserfolg feiern durfte, der in der Höhe ebenfalls verdient war, aber auch durchaus deutlicher hätte ausfallen können, wenn man über die vollen 60 Minuten konzentriert geblieben wäre. Dies wird nötig sein, wenn man am kommenden Sonntag die Landesligareserve der HSG Lauf/Heroldsberg zu Gast hat. Hier gilt es die gezeigte Leistung zu bestätigen und wenn möglich natürlich weitere Zähler gegen den Abstieg zu sammeln.

Für Tuspo spielten:

Tor: Schauer, Zäller
Feld: Knerr (1), Hauenstein (2), Walk (4/3), Ecke (12), Braun, Schoch (1), Schlenker, Klauk (1), Haripow (2), Fleischmann (2), Gall, Gruber (3).

Strafwürfe: Rothenburg 0/3 – Tuspo 3/3.

Hier geht’s zum Spielverlauf:
https://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaDokumentHBDE.woa/wa/nuDokument?dokument=meetingReportHB&meeting=6516285