Spielberichte der 1. Männermannschaft

Saison 2019/20

16.11.2019: Tuspo Nürnberg – TSV Roßtal II 32:32 (18:17)

Samstag Abend, Heimspiel, Tabellennachbar, 14 Mann: alles stand für das Duell gegen die Zweite aus Roßtal unter guten Vorzeichen. Tuspo hatte eine gute Trainingswoche hinter sich und wollte sich für das desolate Auftreten gegen den HBC Nürnberg vor Wochenfrist bei den Fans revanchieren.

Somit lag aber doch Einiges an Druck auf dem Kader von Tuspo, der für dieses Duell neben Kapitän Schoch auch auf Gruber und Keeper Zäller verzichten musste, von der langen Lazarett-Liste ganz zu schweigen.
Man startete wieder einmal unnötig nervös im Angriff und sah sich nach 5 Minuten schon mit einem 3:1 Rückstand konfrontiert. Mit der offensiven Manndeckung gegen Rosstals Spielmacher Krach stabilisierte man sich dann jedoch zunehmend und konnte mit einfachen Abläufen, besonders aus der zweiten Welle heraus in Führung gehen und lag in Minute 24 mit 16:12 vorn. Dann kam jedoch wieder Nervenflattern auf und anstatt Halbzeit 1 ruhig runterzuspielen, verzettelte man sich ein ums andere Mal, sodass zum Pausenpfiff der Vorsprung auf ein Tor geschmolzen war.

Leider knüpfte man ab Minute 30 genau dort an und geriet beim 22:19 ins Hintertreffen. Erst in der 45. Minute hatte man sich wieder stabilisiert und das Spiel ging auf Messers Schneide hin und her. Unterbrochen wurde das Match nur einmal durch den Verweis zweier mitgereister Rosstaler Fans von der Tribüne, deren Verhalten dem Spiel völlig unangemessen war.

Tuspo konnte zwar immer wieder ausgleichen, bekam aber das Sperre-Absetzen der Gäste nicht in den Griff, was gegen Ende der einzige Weg der Gäste zum Torerfolg war.
Die letzten 90 Sekunden waren wieder mal nichts für schwache Nerven: Roßtal vergab den Führungstreffer, was Tuspo die Möglichkeit verschaffte, das Spiel zu entscheiden. Doch auch hier zeigte sich die Nachlässigkeit und Nervosität, sodass es nach Abpfiff beim 32:32 blieb, da auch die Gäste im letzten Angriff im Tuspo-Block hängen blieben.

Das Unentschieden fühlt sich allerdings eher wie ein Punktverlust an, war man den Gästen doch eigentlich überlegen. Als Fazit bleibt festzuhalten, dass es dem jungen Team um Majcen/Stannetter noch an Abgezocktheit fehlt, um souverän auszuspielen, was man sich hart erarbeitet hat. Bleibt zu hoffen, dass die Jungs das schnell lernen, denn in den letzten Partien der Hinrunde wird ihnen nichts mehr geschenkt werden.

Für Tuspo spielten:
Tor: Schauer, Henke.
Feld: Harandt (9), Eggen (6), Hauenstein (4), Gall, Schlenker (je 3), Walk (3/3), Ecke (2), Majcen, Fleischmann (je 1), Joveski, Braun und Forster.

Und hier zum Spielverlauf:
https://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaDokumentHBDE.woa/wa/nuDokument?dokument=meetingReportHB&meeting=6516204