Spielberichte der 1. Männermannschaft

Saison 2019/20

VORBERICHT: Sa. 26.10.2019 17:30 Uhr HSG Lauf/Heroldsberg II – Tuspo Nürnberg

HSG Lauf/ Heroldsberg II (4:2 Punkte) gegen Tuspo Nürnberg (2:4 Punkte).

Am morgigen Samstagabend um 17:30 steht in Heroldsberg die BOL- Partie zwischen einer Topmannschaft der Liga und den seit drei Jahren erfolgreich gegen den Abstieg kämpfenden Mannschaft des TuSpo an.

Das Spiel für sich ist schon wegen der räumlichen Nähe ein absolutes Derby, aber es gibt noch etliche weitere Verbindungen. So spielten oder spielen immer wieder ehemalige TuSpo- Spieler beim Gastgeber mit Müller, Nöth, Besser, Göppner sind nur ein paar genannt. Zudem wechselte jüngst unsere „Sisi“ zur HSG 1 und von unserem Spieler Oli Meier spielt der Bruder Tim ebenfalls bei der HSG1. Alles in allem sehr viele Verbindungen über die kurze Entfernung.

Dennoch waren die vergangenen Partien immer hart und fair umkämpft. Gerade die Kombination aus erfahrenen und ehemals höherklassigen Handballern wie Ehler, Neukirchen und Polster in Kombination mit den aus der Jugend aufrückenden Spielern und ihrer Unbekümmertheit ist eine starke Mischung die die Landesligareserve der Spielgemeinschaft zu bieten hat.

Dennoch ist im Lager der Gäste nach dem ersten Saisonsieg eine deutliche Erleichterung zu spüren. Und so konnte am Dienstag sehr konzentriert und gut trainiert werden gerade bei den eigenen „Jungfüchsen“ merkt man die Entspannung nach dem ersten Saisonsieg. Mit welchen Kader die Jungs von Trainer Majcen auflaufen werden, wird sich nach der heutigen Trainingseinheit ergeben. Dennoch werden weiterhin wichtige Akteure fehlen, so ist sicher das Eule, Haripow und auch der am vergangen Wochenende seinen Einstand gebenden Tobias Gruber nicht mit von der Partie sein werden. Außerdem sind noch 1-2 weitere Spieler angeschlagen, sicher wird aber sein das am Samstag dennoch alle 14 Kaderplätze voll sein werden. Und wichtiger als wer auf der Platte steht wird wie immer sein das wie… und das die junge Tuspo- Mannschaft weiter zusammen wächst und für einander einsteht. Dann ist vielleicht gegen den Favoriten eine Überraschung möglich.

Über lautstarke Unterstützung würden sich die Jungs sicherlich freuen.