Spielberichte der 1. Männermannschaft

Saison 2018/19

VORBERICHT: So. 14.04.2019 18:00 Uhr SC 04 Schwabach – Tuspo Nürnberg

Das altbekannte ur-fränkische Mundartdichter-Genie und Handballfreund Klaus Schamberger könnte (vielleicht?) so titeln: „Für‘n TuSpo hout’s widder amol um an Mugg’nbeit’l g‘langt“. Gemeint ist (übersetzt) der überaus knappe Klassenerhalt der Majcen/Stannetter-Mannschaft in der Bezirksoberligasaison 2018/19, deren Abschluss für das Team beim SC 04 Schwabach (Sonntag, 14.04.2019, 18.00 Uhr) in der Goldschlägerhalle (Paul-Goppelt-Straße 4) stattfindet. Die Gastgeber, derzeit Tabellenzweiter, werden wohl nichts „aufkommen“ lassen und ihren Rang behalten wollen gegenüber der punktgleichen HSG Lauf/Heroldsberg II. Diesen hatte der TuSpo in einem „Sternstundenmatch“ zu Jahresbeginn mit 30:29 gewaltig in die Suppe gespuckt (Torschützen damals Eber (10), Schießl (6), Forster (3), Eggen (3), Braun (2), Gall (2), Tannenberger (2), Haripow (1), Schoch (1) und damit wohl die alles entscheidend helfenden, vollkommen unerwarteten, Punkte gesichert. Kurz davor, im Dezember, lief die Heim-Begegnung gegen den SC auch gut, musste allerdings dann relativ knapp mit 25:29 verloren gegeben werden. In der Goldschlägerhalle sollten sich die Nürnberger an diese Matches erinnern und eine gute Leistung abrufen, auch wenn diese wohl mit einer gewissen (vielleicht sogar großen) Portion Wehmut einhergehen wird. Eine gar nicht so kleine Anzahl von Akteuren wird aus verschiedenen Gründen ihr letztes Auftreten im TuSpo-Trikot haben und damit nach teilweise vielen verdienstvollen Jahren nicht mehr zur Verfügung stehen. Somit wird der unvermeidliche Neuaufbau einer verjüngten Mannschaft stattfinden (müssen), um vielleicht in der nächsten Spielzeit nicht wieder am „Rande des Abgrunds“ (sprich Abstieg) herumzutänzeln. Florian Majcen „bastelt“ schon seit geraumer Zeit an der Neuausrichtung und Verpflichtung guter Spieler. In Schwabach gilt jedoch, ein annehmbares Ergebnis zu erzielen, auch und maßgeblich, um dem über die gesamte Saison treuen Anhang auf der Tribüne einen Grund zu geben, auf das Team anzustoßen.

Vielleicht könnte auch ein weiterer Anlass das Aufrücken der TuSpo-Damen in die Bezirksoberliga sein (Samstag, 17.00 Uhr, Albrecht-Dürer Straße 9 in Oberasbach)?!?

Beiden Mannschaften viel Erfolg!

Bericht: Franz Schmidt