Spielberichte der 1. Männermannschaft

Saison 2017/18

12.11.2017: Tuspo Nürnberg – HSG Lauf/Heroldsberg 22:29 (13:15)

Ein Spiel das zwar verloren wurde, aber mit dem Trainer Heimpel dennoch zufrieden war. Es schaut zwar auf den ersten Blick dumm aus jedoch ist Trainer Heimpel mit dem Auftritt seiner Jungs mehr als zufrieden, dies hat zwei Gründe. Die Abwehr war im Vergleich zur Vorwoche deutlich variabler und agiler. Denn immerhin kam der Tabellendritte in die Geschwister- Scholl- Realschule.

Die HSG besetzt mit vielen Spielern die schon reichlich Erfahrung auf dem „Buckel“ haben. Dazu mit F.Ehler und T.Hager sicherlich zwei extrem gute Spieler in Ihren Reihen haben. Außerdem kam erschwerend hinzu das Tuspo zurzeit mehr oder weniger mit dem letzten Aufgebot antritt. Sieht man die Liste, kann man sicherlich mehr als zufrieden sein, so fehlen neben Schäfer (Rücken), Filipp(OP), Gessner (beruflich) auch Spielertrainer Heimpel der sich beim letzten Spiel in Kernfranken am Knie verletzte. Das somit hatte der Rückraum leider nicht mehr die Wurfgewalt auf der Entfernung. Als Aufsteiger kann man eine solche Latte an ausfällen schwer kompensieren. Dazu kam das unter der Woche aufgrund von Verletzungen/Krankheiten eher Individualtraining/Kleingruppentraining angesagt waren. Jedoch griffen Rusch, Eggen und vor allem an der Leiste angeschlagener R.Schoch ins Spielgeschehen ein.

Als das Spiel losging musste der sowieso nicht mehr eingespielte Innenblock um seine letzte Stütze noch reduziert werden. Bei einem unglücklichen einsteigen von Sebastian Schwarz zeigten die SR eine berechtigte aber für Tuspo harte Rote Karte. Jedoch zeigte vor allem Ömer Darici einen erfrischenden und unbekümmerten Auftritt und erfreute damit seinen Trainer. Nicht nur seine drei Blitzsaubere Tore sondern auch in der Abwehr stand der erst 17 Jährige seinen Mann. Auch der ebenfalls erst 17 Jährige Reschab Haripow zeigte gerade in der Abwehr, dass er schon einiges in den ersten drei Monaten gelernt hat. Von beiden ist eine positive Entwicklung zu sehen.

Das jedoch gegen ein Schwergewicht aus der BOL mit diesem dünnen Kader an erfahrenen Spielern auf Dauer nicht mitzuhalten ist war klar. Jedoch kämpften sie über die gesamte Partie und so konnte die erste Halbzeit über 2:2, 8:8 bis zum Halbzeitstand von 13:15 sehr offen gestaltet werden. Jedoch war zu sehen, dass die Spielweise der Heimpel-Sieben sehr viel Kraft kostete, denn die Gäste blieben defensiv bei 6- Meter stehen und dadurch war die Laufarbeit enorm, über den Kreis ging leider nicht viel, aus dem Rückraum war nur im 1:1 was zu holen jedoch zeigte vor allem Tobias Braun der mit sieben Toren der beste Schütze der Partie war auf rechts außen eine tolle Partie. Jedoch setzte sich nach ca. 40 Minuten der Favorit vorentscheidend auf 16:21 ab. Die restliche Partie wurde der Abstand zwar nicht viel größer, leider fehlten aber auch die Mittel es noch einmal Spannend werden zu lassen. Und so endete die Partie am Ende verdient für die Gäste mit 22:29.

Wer auf die Tabelle schaut sieht dass es schon langsam mehr als eng für den Aufsteiger wird. Die einzige Hoffnung ist, das Trainerteam harmoniert mit der Mannschaft weiterhin ohne Probleme und auch in der Mannschaft stimmt es. Außerdem wurden bisher die Gegner in der Tabelle von 1-6 schon gespielt. Und „direkte“ Konkurrenten auf den Plätzen 7./9. Und 10. stehen noch aus. Jedoch wächst der Druck den Anschluss ans rettende Ufer nicht zu verlieren. Daher alle die es mit der Mannschaft von Tuspo Nürnberg hält unterstützt die Mannschaft bei den kommenden schweren Partien bis zum Jahres Ende noch. Die Jungs werden es euch aufopferungsvoll danken. Denn eins ist klar trotz aktuell 2:14 Punkte die Entwicklung der ersten Herren zeigt dennoch nach oben.

Spielverlauf und Tore findet ihr hier:
http://bhv-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaDokumentHBDE.woa/wa/nuDokument?dokument=MeetingReportHBFOP&meeting=6153555