Spielberichte der 1. Männermannschaft

Saison 2017/18

VORBERICHT: Sa. 04.11.2017 19:45 Uhr SG Kernfranken – Tuspo Nürnberg

Am Samstag um 19:45 Uhr in der Sporthalle Neundettelsau findet die Bezirksoberliga Partie zwischen der SG Kernfranken und Tuspo Nürnberg statt.

Für die Tuspo, ist es nach einer unfreiwilligen Pause (Stadeln verlegte das Spiel wegen Spielmangel) nach einer Woche Pause ein sehr wichtiges Spiel. Den die Gastgeber sind nach dem Zusammenschluss zwischen dem TSV Lichtenau und der TV Heilsbronn noch nicht so richtig ins laufen gekommen. Jedoch spricht die Zeit für sie, denn aus zwei Mannschaften eine machen ist schon schwer, dann jedoch auch noch einen neuen Trainer mit Bernd Hitzler, zu integrieren benötigt einfach Zeit.

Jedoch das Potenzial für mehr haben sie, Spielertrainer Heimpel zählt sie eigentlich zu den Top 6 Mannschaften der Liga. Sie verfügen mit Neubauer, Gruber und Göppner über sehr starke Einzelspieler die unterstützt werden von Merkel, Eschenbacher und dem erfahrenen Riederer. Was die Mannschaft drauf hat zeigte sie in dieser Saison schon mit dem Unentschieden gegen den Post SV Nürnberg. Jedoch schmerzen dafür das Unentschieden gegen Feuchtwangen und der doppelte Punktverlust gegen Zirndorf. Außerdem verloren sie am vergangen Wochenende gegen das Team vom ESV Flügelrad knapp mit 29:30. Trainer Heimpel verschaffte sich dort wie so oft einen Überblick über den kommenden Gegner. Eins ist klar, irgendwann muss gepunktet werden, um nicht vorzeitig die Segel streichen zu müssen. Aber Bange machen gilt nicht, denn der Spielplan sieht vor das in der Tabelle der (1/2/3/6) schon gespielt worden ist. Jedoch die direkten Duelle gegen die Platze (8/9/10) noch offen sind.

Daher müssen sich die Jungs um Heimpel/Stannetter auf ihre eigenen Stärken besinnen und mit vollem Selbstbewusstsein an die kommenden Aufgaben gehen. Außerdem vielleicht auch auf ein wenig glücklicheres Händchen der 50/50 Entscheidungen hoffen die in den letzten Wochen doch zu oft gegen den Aufsteiger aus der Noris entschieden wurden. Jedoch dies und die nicht ganz optimale Hallensituation in den Ferien zählt nicht als Ausrede, jedoch könnte sie besser sein.

Die Mannschaft freut sich über deshalb über zahlreiche Mitfahrer nach Neundettelsau und hofft auf die mehr als dringend benötigte Unterstützung!

Lasst es uns zusammen Anpacken!

Auf geht’s Tuspo!