Spielberichte der 1. Männermannschaft

Saison 2016/17

Vorbericht: Tuspo Nürnberg – HG Ansbach II

Nach dem mehr als deutlichen und damit auch in der Höhe überraschenden Sieg gegen die HG/HSC Fürth kommt am Samstag, 04. Februar 2017 um 20 Uhr die HG Ansbach II zu Besuch in unsere Geschwister-Scholl-Realschulhalle.

Die Herren von Trainer Kojellis hatten zu Beginn der Saison mit einem schlechten Start zu kämpfen. Dennoch haben Sie in den letzten Partien wieder zu alter Stärke gefunden und so belegen die Rezatstädter mittlerweile den Platz in der Bezirksligamitte, den 6. Tabellenplatz mit 10:14 Punkten! Mit dem Abstieg werden die zwar in die Jahre, aber dennoch mehr als gute und erfahrene Truppe um Topscorer Hofmann (88 Tore und Zweiter der Liga) nichts zu tun bekommen. Jedoch mit dem Aufstiegsrennen werden Sie dieses Jahr auch nichts anfangen können! Und damit sind die Gäste wohl komplett im Soll Ihrer Erwartungen.

Für die Mannschaft von Trainer Heimpel hat sich durch Ihr eigenes zu tun die Tabellensituation deutlich gebessert. So hat man nun einen Punkt Vorsprung auf den direkten Konkurrenten aus Fürth. Was aber wichtig war, dass man nach den Niederlagen gegen Feuchtwangen und den Fürthern im Hinspiel, endlich einen der Oberen schlagen konnte. Dass die Art und Weise, wie man den Gegner dominiert hat, natürlich für das Selbstbewusst enorm war, kann sich jeder Sportler vorstellen. Genauso wie die Erkenntnis, dass ein neuer Kader und ein neuer Trainer Zeit gebraucht hat, dennoch von Woche zu Woche besser wird und man die gute Arbeit der Jungs mit dem Trainer sehen kann.

Positiv ist auch zu vermelden das Matthias Tannenberger nach seiner mehrwöchigen Hochzeitsreise wieder zurück gemeldet hat. Nur ganz ohne geht es nicht und so hat Jan Schäfer seit Wochenbeginn diesen Platz eingenommen und ist damit die nächsten Wochen nicht an Bord. Der weitere endgültige Spielerkader wird sich heute nach dem Abschlusstraining herausstellen. Aber egal mit welchem Personal, die Herren haben mittlerweile verinnerlicht, dass es nur über das Team gehen kann. Und ein Vorteil im Kader ist, dass jeder Spieler an einem guten Tag das Spiel entscheidend prägen kann und man nicht von einem oder zwei Spielern abhängig ist. DIE MANNSCHAFT MACHTS! Ist der beliebteste Spruch des Trainers und somit geht es drum, am Samstag um 20 Uhr in der GSR- Halle zwei weitere wichtige Punkte einzusammeln. Dass dies nicht einfach wird, hat das Hinspiel gezeigt, in diesem konnte man sich erste nach harten K(r)ampf in der Schlussphase durchsetzen. Somit gilt volle Konzentration auf den kommenden Kontrahenten.

Über viele Zuschauer würde sich das Team mehr als freuen.

BIS SAMSTAG!!!

handball_2017-02-04-Bild1